Donnerstag, 23. Juli 2009

Google Logo im Comic Style


Heute am 23. Juli ist auf der Google.com Seite das Google Logo in Comic form zu finden.
Das ganze anlässlich neu veröffentlichter iGoogle Themes. Mit iGoogle lässt sich die Startseite der Suchmaschine individualisieren.
Es stehen nun über 50 Comic Thems zur verfügeung, angefangern bei Superman und HULK bis hin zu weniger bekannten Figuren. Das Google Doodle gefällt mir persöhnlich sehr gut.

Dienstag, 21. Juli 2009

Google Doodle: 40.Jahrestag der Mondlandung "Apollo 11"


Heute am 21.Juli 2009 zeigt die Statrtseite der Suchmaschine Google auf .de und .com eine Doodle zum 40. jahrestag der Apollo 11 Mission. Im Rahmen des US-amerikanischen Apollo-Programms der NASA landete am 20. Juli 1969 ein Mensch auf den Mond und kehrte unversehrt auf die Erde zurück. Dies bildete den Höhepunkt des Wettlaufs ins All, an dem die USa und UdSSR massgeblich beteiligt waren.
Zudem ist auf der Google Startseite unter dem Suchfeld ein neuer Hinweis eingeblendet, "Neu! Jetzt auf dem Mond landen mit Google Earth". Klickt man auf diesen Link so gelangt man zu einer Unterseite von Google Earth "www.earth.google.de/moon/index.html."


Moon in Google Earth wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit derNASA, Ames Research und JAXA.
Mit der Google Earth-Erweiterung "Moon" haben Sie u.a. folgende Möglichkeiten:
-Zoomen Sie Fotos mit einem Blickwinkel von 360 Grad heran und entdecken Sie die Fußspuren der Astronauten.
-Sehen Sie sich seltene TV-Aufnahmen der Apollo-Missionen an. -Lassen Sie sich von Apollo
-Astronauten an Landeplätzen herumführen.
-Sehen Sie sich 3D-Modelle von gelandeten Raumfahrzeugen an.

Freitag, 10. Juli 2009

Gogle Doodle: Nikola Tesla


Am Freitag den 10. Juli 2009 zeigt die Startseite der Suchmaschine Gogle in Deutschland eine schöne Abwandlung des Logos. Zum Geburtstag des Erfinders und Elektro-Ingenieurs Nikola Tesla.
Das klein "g" im Google Loge wird durch eine Teslaspule dargestellt welche durch ihre herumschleudernden Blitze die zwei "oo" des Gogle Logo bildet. Die Teslaspule ist wohl eine der bekanntesten Erfindungen. Auf Youtube kann man z.b. eine einige späktakulärer Videos von selbstgebauten Tesla Spulen oder Tesla-Transformator bezeichnet finden.



Biografie:

Nikola Tesla (kyrillisch Никола Тесла, * 10. Juli 1856 in Smiljan, Kaisertum Österreich, heute Kroatien; † 7. Januar 1943 in New York, USA) war ein Erfinder und Elektro-Ingenieur. Seine bedeutendste erfinderische Leistung in der Elektrotechnik ist sein Beitrag zur Nutzbarmachung des Wechselstroms.

Schon währen seiner Studienzeit entwickelte er die Idee, Wechselstrom zur Energieübertragung zu nutzen und dafür unter anderem geeignete Elektromotoren zu bauen. Ansließend kam er währen seiner Arbeit in Kontakt mit Thomas Edisonn. Im Gegensatz zu Edison widmete sich Tesla der Nutzung des Wechselstroms und wandte sich Edisons Konkurrenten Westinghouse zu, wo er seine technischen Visionen eher vertreten sah.
Die weitere technische Entwicklung gab Tesla Recht, denn heute wird zur Stromversorgung weitgehend Wechselstrom eingesetzt. Danach arbeitete er an Systemen zur Beleuchtung und in der Hochfrequenz- und Medizintechnik.
Er starb Januar 1943 im Alter von 86 Jahren an Herzversagen im Hotel New Yorker.
Trotz seiner erheblichen Zahl an Erfindungen hinterließ er einen Schuldenberg.

Die wichtigste technische Neuerung von Tesla:
der zweiphasige elektrische Generator,
verschiedenen Beleuchtungssystemen und der Tesla-Transformator,
den ersten Radiosender
und die weltweit erste Fernsteuerung.
Tesla war Miterfinder des heutigen Dreiphasenwechselstrom-Systems.

Share it! Tweet it!